Erstellung eines Gewerbeflächenentwicklungskonzeptes für die Hansestadt Lübeck


Kurzbeschreibung

Die Verfügbarkeit von Gewerbeflächen ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Entwicklung von Wirtschaftsstandorten. Für die planenden Akteure von Städten oder Regionen ist es daher von Bedeutung, vor dem Hintergrund eines optimierten Mitteleinsatzes einerseits das zur Verfügung stehende Flächenangebot und die Nutzungseignung des Angebotes zu erheben und andererseits die zu erwartende Nachfrage nach Flächen für die gewerbliche Nutzung abzuschätzen.

Das Gewerbeflächenentwicklungskonzept für die Hansestadt Lübeck untersucht zum einen die Struktur der Gewerbeflächenumsätze sowie das aktuell zur Verfügung stehende Angebot an gewerblich nutzbaren Flächen. Zum anderen wird auf Basis einer Beschäftigtenprognose der zukünftig zu erwartende Gewerbeflächenbedarf über gewerbeflächenbeanspruchende Beschäftigte abgeleitet, wobei über die Wirtschaftssektoren nach unterschiedlichen Standortanforderungen differenziert wird. Aus der Gegenüberstellung von Flächenangebot und prognostizierter Nachfrage werden Handlungserfordernisse abgeleitet, um zukünftigen Engpässen im Gewerbeflächenangebot der Hansestadt zu begegnen. Dabei werden auch Aspekte der öffentlichen Kosten zur Angebotserstellung als auch des fiskalischen Nutzens aus der gewerblichen Nutzung berücksichtigt.


Auftraggeber

KWL GmbH Lübeck, Wirtschaftsförderung Lübeck


Laufzeit

September 2011 – April 2012


Ansprechpartner


Veröffentlichungen

Jung, Hans-Ulrich und Olaf Krawczyk (2012) , Gewerbeflächenentwicklungskonzept für die Hansestadt Lübeck , Endbericht , Gutachten im Auftrag der KWL GmbH und der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Zurück