Solider Aufschwung der niedersächsischen Wirtschaft

Pressemitteilung Nr. 4/2015

(veröffentlicht am 19.06.2015)

Die Wirtschaft in Niedersachsen ist, wie auch die gesamtdeutsche Volkswirtschaft, im vergangenen Jahr trotz eines widrigen Umfelds stärker als erwartet gewachsen. Laut Konjunkturletter des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW) ist auch in diesem Jahr mit einem robusten Wachstum des niedersächsischen Bruttoinlandsprodukts in Höhe von 1,6 Prozent zu rechnen.

Weiterlesen …

Vorstandswechsel im NIW

Pressemitteilung Nr. 3/2015

(veröffentlicht am 11.05.2015)

Auf der Vereinssitzung des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW) in Hannover am 24. April 2015 sind zwei der drei bisherigen Vorstandsmitglieder, Prof. Dr. Javier Revilla Diez und Prof. Michael Sommer auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand des Instituts ausgeschieden. Neben dem Direktor des NIW, Prof. Dr. Stephan Thomsen, wurde Prof. Dr. Sonning Bredemeier als neues Vorstandsmitglied gewählt.

Weiterlesen …

Preis für die beste wirtschaftswissenschaftliche Bachelorarbeit in Niedersachsen

Pressemitteilung Nr. 2/2015

(veröffentlicht am 01.04.2015)

Die beste wirtschaftswissenschaftliche Bachelorarbeit mit Praxisbezug in Niedersachsen des vergangenen Jahres ist erneut vom Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) und von der Stiftung Niedersächsische Wirtschaftsforschung ausgezeichnet worden. Der Preis "Kluge Köpfe, starke Ideen" ging an Luisa Pinkernelle von der Leuphana Universität Lüneburg für ihre Untersuchung der Bedeutung von Kommunikation auf die Einstellungen zum organisationalen Wandel.

Weiterlesen …

Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur in Niedersachsen sinken preisbereinigt

Pressemitteilung Nr. 1/2015

(veröffentlicht am 28.01.2015)

Im Rahmen der Diskussion über die Verkehrsinfrastruktur kommt das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) in einer aktuellen Studie zu dem Ergebnis, dass der Güterverkehr in Niedersachsen in den letzten Jahren schneller gewachsen ist als im Bundesdurchschnitt. Trotz dieses Anstiegs waren die letzten zwei Jahrzehnte preisbereinigt aber von einem deutlichen Rückgang der Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur gekennzeichnet.

Weiterlesen …