Press Review

Selected reports in the press and media about the NIW:

2016

22.06.2016, SpiegelOnline / SchulSpiegel
Abitur nach zwölf Jahren: Das irrationale Geschacher um G8
G8 ist als Turbo-Abi verschrien, als Stresstest für Schüler. Jetzt experimentieren mehrere Länder wieder mit neun Jahren Gymnasium. Zeit zu fragen: Was hat die Reform gebracht?
Read more...

23.05.2016, NOZ / Lingener Tagespost
"Energiestandort südliches Emsland" mit guten Chancen
Die Chancen des "Energiestandortes südliches Emsland" im Zuge der Energiewende und der damit verbundenen Abschaltung des Kernkraftwerkes in Lingen Ende 2022 sind größer als die Risiken. Dies ist die Kernaussage des Gutachtens zum "Energiestandort südliches Emsland", das das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) im Auftrag des Landkreises ausgearbeitet hat.
Read more...

22.04.2016, Nordwest-Zeitung
Wirtschaftsforschung: FDP beklagt Verlust von Experten
Land beendet Förderung für Institut in Hannover

19.04.2016, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Keine Zukunft für Niedersachsens Wirtschaftsforscher
Landesregierung stellt die Förderung ein / Unternehmerverbände kritisieren den Beschluss scharf

19.04.2016, RTL Nord
TTIP-Gegner zum Obama-Besuch erwartet
Beitrag zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP), mit einem kurzen Statement von Prof. Dr. Stephan Thomsen
See more...

28.01.2016, NDR
Asse: Stilllegung soll rund 1.700 Jobs sichern
Seit Jahren pumpt der Staat Millionensummen in die Sanierung des maroden Atommüllagers Asse im Landkreis Wolfenbüttel. Doch dieses Geld sichert tund 1.700 Arbeitsplätze in ganz Deutschland. Das geht aus einem neuen Gutachten hervor.
Read more...

Further press report on the Asse-Expertise:
- Hannoversche Allgemeine Zeitung, 28.01.2016
Neue Osnabrücker Zeitung, 28.01.2016
Kreiszeitung, 28.01.2016
Weser-Kurier, 29.01.2016

2015

09.12.2015, Lübecker Nachrichten
Aus Liebe zur Region
Forschungsprojekt "Regiobranding" zieht erste Zwischenbilanz

08.12.2015, NDR Panorama 3
VW-Krise zwingt Kommunen zu sparen
Die Krise bei VW ist nicht nur ein Problem für den Konzern, sondern für ganz Niedersachsen.
Read more...

HAZ WirtschaftsZeitung, 4/2015
Das Wunder ist noch in Arbeit
Zuwanderung als Mittel gegend den Fachkräftemangel ist ein Weg, aber ein sehr langer

11.11.2015, rundblick
Gutachten: Kaum Anpassungsbedarf beim kommunalen Finanzausgleich
Das im Dezember 2014 vom Innenministerium beim Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) in Auftrag gegebene Gutachten zur Überprüfung des kommunalen Finanzausgleichs liegt jetzt vor.

15.10.2015, NOZ.de / Lingener Tagespost
CDU will bei den Kommunalwahlen absolute Mehrheit
Während einer erweiterten CDU-Kreisvorstandssitzung hat der Landrat Reinhard Winter die Christdemokraten im südlichen Emsland auf den bevorstehenden Wahlkampf eingestimmt. [...] Zuversichtlich stimme ihn das ausstehende NIW-Gutachten. Der Landrat erwartete, dass darin Perspektiven für den Energiestandort Lingen und die umliegenden Kommunen aufgezeigt werden.
Read more...

30.09.2015, Zeit Online
Niedersachsen zittert mit VW
In guten Zeiten war Niedersachsens enge Bindung an VW ein Segen für das Land. Nun muss die Landesregierung schwere Verluste fürchten, mit Folgen für Wirtschaft und Jobs.
Read more...

18.09.2015, Norddeutsche Rundschau
Umfrage-Start: Was macht die Marsch attraktiv?
Die Meinung von 3000 Einwohnern ist für wissenschaftliches Forschungsprojekt interessant
Read more...

08.09.2015, wendland-net
Wofür steht Lüchow-Dannenberg? - Befragung von 3.000 Haushalten in Lüchow-Dannenberg startet
Welche Qualitäten sehen die Menschen, die in Lüchow-Dannenberg zuhause sind, in ihrer Region? Wo besteht Verbesserungsbedarf? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Befragung von 3.000 Lüchow-Dannenberger Haushalten, die im Rahmen des Forschungsprojekts "Regiobranding" der Leibniz Universität Hannover in diesen Tagen startet.
Read more...

01.09.2015, AgrarZeitung Online
Algen und Insekten für Tiere und Menschen
In einem neuen Promotionsprogramm der Universität Göttingen stehen alternative Proteinquellen zu Fleisch und Soja im Mittelpunkt. Ziel ist unter anderem, den Anteil von importiertem Soja im Tierfutter zu reduzieren.
Read more...

31.08.2015, Göttinger Tageblatt
Göttinger Forschungsprogramm untersucht Eiweißquellen auf Algenbasis
Alternative Eiweißquellen zu Fleisch und Soja stehen im Mittelpunkt eines neuen Promotionsprogramms an der Universität Göttingen. Dabei sollen zehn Promovierende beispielsweise untersuchen, inwiefern alternative Eiweißquellen auf Algenbasis in der menschlichen Ernährung eingesetzt werden können.
Read more...

24.08.2015, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Neuer Ranzen für Neustart ins Leben
Elf Flüchtlingskinder haben am Montag vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte einen neuen Schulranzen entgegengenommen. Die Utensilien sind durch Spenden in Kooperation mit Ranzenmaxx finanziert worden, Tuschkästen, und Markenstifte steuerte das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung bei.

24.08.2015, Pfarrkirchner Lokalteil (Passauer Neue Presse)
Rottaler Betriebe orientieren sich in die Region
Für Betriebe aus dem Landkreis Rottal-Inn ist die räumliche Nähe zu ihren Kunden und Partnern bei Beschaffung und Absatz ihrer Güter besonders wichtig.
Read more...

August 2015, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
Standortverflechtungsanalyse - Starke wirtschaftliche Vernetzung nach München
Kooperationen mit anderen Betrieben werden immer bedeutender – auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Denn: Kunden wünschen sich bei der Auftragsvergabe verstärkt Lösungen aus einer Hand.
Read more...

20.08.2015, regio-aktuell24.de
Landshuter Wirtschaft stark mit München vernetzt
Für Unternehmen aus Stadt und Landkreis Landshut spielen bei Beschaffung und Absatz die Betriebe aus der näheren Umgebung die wichtigste Rolle.
Read more...

20.06.2015, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Außenhandel bremst Niedersachsens Wirtschaft etwas
Die Wirtschaft in Niedersachsen ist gut in Form. Sie sei wie die gesamtdeutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr "trotz eines widrigen Umfelds" stärker als erwartet gewachsen, berichtet das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW).

09.06.2015, Deutsche Welle
Verbrechen an der Wurzel packen
Kriminalität verursacht gewaltige Kosten, materiell und seelisch. In Frankfurt suchen Experten nach Wegen, Verbrechen im Vorfeld zu verhindern. Der 20. Präventionstag steht unter der Überschrift: Vorbeugen rechnet sich.
Read more...

09.06.2015, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Opfer ein ganzes Leben lang
Die Folgekosten von Straftaten können immens sein. Derzeit beraten Experten auf einer Tagung darüber, wie sie sich genauer beziffern lassen.
Read more...

08.06.2015, Hessischer Rundfunk (Hessenschau)
Präventionstag gegen Gewalt in Frankfurt
Das Schwerpunktthema des 20. deutschen Präventionstages gegen Gewalt lautet "Prävention lohnt sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention". Die Hessenschau sprach live mit Professor Stephan Thomsen über das Thema.

08.06.2015, Die Welt
Verbrechen verhindern ist Kernaufgabe der Gesellschaft
Bericht zum Deutschen Präventionstag in Frankfurt am Main mit dem Schwerpunktthema "Prävention rechnet sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention"
Read more...

Further Press Reports on the contribution of Professor Thomsen to the 20th German Congress on Crime Prevention:
Frankfurter Rundschau, 08.06.2015
Frankfurter Neue Presse, 08.06.2015
Zeitungsgruppe Lahn-Dill, 08.06.2015
Oberhessische Presse, 08.06.2015
Fuldaer Zeitung, 09.06.2015
Mittelbayerische, 08.06.2015
Mitteldeutsche Zeitung, 08.06.2015
Focus, 08.06.2015
N-TV, 08.06.2015
Europe Online Magazine, 08.06.2015

02.06.2015, Die Welt
Der demografische Wandel und seine Herausforderungen
Die Hamburger Wirtschaftsbehörde legt zwei Studien vor, aus denen hervorgeht, welche Veränderungen auf die Stadt in Bezug auf den demografischen Wandel zukommen.
Read more...

17.03.2015, NDR
IT-Spezialisten: Was wurde aus der Greencard?
Beitrag in der Sendung "Hallo Niedersachsen" mit einem kurzen Statement von Prof. Dr. Stephan Thomsen

04.03.2015, Braunschweiger Zeitung
Fusion kaputt? Helmstedt blickt wieder nach Wolfsburg
Ein Gutachten bescheinigt Wolfenbüttel und Helmstedt schlechte Perspektiven
Read more...

20.02.2015, Neue Presse
"Regierung steckt in einem Dilemma"
Als Direktor des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung verfolgt Professor Stephan Thomsen die Entwicklung in Griechenland mit großer Sorge. Im NP-Interview erklärt der Ökonom, wohin der griechische Radikalkurs führen könnte.

19.02.2015, Täglicher Anzeiger Holzminden
Lies wünscht Spatenstich für Negenborn Ende des Jahres
Der Landkreis Holzminden gehört zu den am schlechtesten angebundenen Regionen in Deutschland. Dies hatte zuletzt das NIW in einem von der B240-Initiative in Auftrag gegebenen Gutachten nochmals bestätigt. [...] Wirtschaftsminister Lies lobte, dass es kaum andere Region gebe, die derart konstruktive und fundierte Daten zu ihrer Situation geliefert hätten.

04.02.2015, SAT.1 Regional
Tui will Airlines stärker verzahnen: TuiFly-Mitarbeiter in Hannover haben Angst um ihre Jobs
Nachrichtenbeitrag mit Statement von PD Dr. Daniel-Schiller
See more...

04.02.2015, Neue Osnabrücker Zeitung
Geringe Einkommen in der Region
Forscher warnt vor Altersarmut in Weser-Ems
Read more (Part 1)... und Read more (Part 2)...

16.01.2015, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Niedersachsens Wirtschaft arbeitet sich aus dem Tal
Gute Zahlen aus den Betrieben / Staat hat 2014 einen Überschuss in der Kasse

2014

31.12.2014, Nordwest-Zeitung
Chancen für den Nordwesten
Professor Dr. Stephan Thomsen, Direktor des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW/Hannover), zu Chancen des Nordwestens.
Read more...

24.11.2014, Göttinger Tageblatt
Volkswagenstiftung fördert Forschungsprojekt zur Nutztier-Nahrung
Die Volkswagen-Stiftung hat für acht Forschungsvorhaben 12,1 Millionen Euro bewilligt. Dazu zählt ein Projekt der Universität Göttingen, as alternative Proteinquellen für die Nutztier-Nahrung sucht. Beteiligt sind die Universität Vechta, das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik.
Read more...

23.10.2014, Täglicher Anzeiger Holzminden
Die Quintessenz: Es lohnt sich (noch)!
B 240-Initiative stellt das Gutachten "Was passiert, wenn die Verkehrsinfrastruktur nicht verbessert wird?" vor

Further press reports on the expertise:
- Täglicher Anzeiger Holzminden, 25.10.2014
- Neue Westfälische Höxter, 23.10.2014
- Westfalen Blatt, 23.10.2014
- Täglicher Anzeiger Holzminden, 18.10.2014

14.10.2014, NDR Aktuell
Bundesregierung veröffentlicht Herbstprognose
Nachrichtenbeitrag zur Herbstprognose der Bundesregierung und Interview mit Prof. Dr. Stephan Thomsen

14.10.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Prognosen nach unten korrigiert
Niedersachsens Wirtschaft dürfte auf Jahressicht schwächer wachsen, als es im Rest der Republik der Fall ist. Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung hat die Prognose für das Land 2014 drastisch nach unten korrigiert - von 2 Prozent zu Jahresbeginn auf jetzt 0,9 Prozent.

07.10.2014, NDR
Studie: Meyer Werft als Wirtschaftsfaktor
Schon zum zweiten Mal haben Emsland und Leer eine Studie zur regionalökonomischen Bedeutung der Meyer Werft für die beiden Landkreise in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung attestiert der Werft nicht nur eine hohe, sondern eine weiter gestiegene Bedeutung für die regionale Wirtschaft.

Further press reports on the expertise regarding the importance of the Meyer Werft:
Neue Osnabrücker Zeitung, 06.10.2014
Nordwest-Zeitung, 07.10.2014

03.10.2014, NDR 1 Niedersachsen
Sendung: Tag der Deutschen Einheit
Interview mit Professor Stephan Thomsen zur Diskussion um den Solidaritätszuschlag

9/2014, Wirtschaft Elbe-Weser
Gute Entwicklungsperspektiven
Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung NIW hat zur Vorbereitung der regionalen Handlungsstrategien die Stärken und Schwächen der verschiedenen Regionen analysiert und ist für den Elbe-Weser-Raum optimistisch.

13.09.2014, Elbe-Jeetzel-Zeitung
Mit Hilfe durchaus zukunftsfähig
Gutachten zeigt: Lüchow-Dannenberg hat gute Chancen, künftig finanziell auf soliden Beinen zu stehen

11.07.2014, Täglicher Anzeiger Holzminden
Schlechte Erreichbarkeit hemmt Wachstum
Dritter Verkehrstag in Holzminden - Gutachten beleuchtet Auswirkungen des Straßenbaus für die Wirtschaft
Read more...

19.04.2014, Oldenburgische Volkszeitung
Wirtschaft im Kreis unter Druck
Experte Dr. Daniel Schiller: Agrar- und Ernährungsbranche muss auf Innovation setzen
Read more...

02.04.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
"Der Süden ist in einem Abwärtssog"
Einen ernüchternden Ausblick gibt das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) auf mehrere Regionen Niedersachsens.

01.04.2014, Straubinger Tagblatt
Studie bestätigt Bauchgefühl
IHK und HWK präsentieren Ergebnis einer Standortverflechtungsanalyse für Niederbayern

01.04.2014, Passauer Neue Presse
Studie: Im Osten viel Potenzial für Niederbayerns Wirtschaft
Unternehmen aus der Region sind bisher kaum inTschechien oder Oberösterreich vernetzt - Metropolregion München wirkt dagegen als Magnet

27.03.2014, NDR Info, Redezeit
Rolle rückwärts beim Turbo-Abitur

24.03.2014, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Betriebe beklagen Unreife von G8-Abiturienten
Die verkürzte Gymnasialzeit ist allgemein unbeliebt. Viele Wirtschaftsvertreter warnen hingegen vor einer Rückkehr zu neun Jahren. Doch die Front bröckelt.
Read more...

15.03.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Bundeskreuz für Bredemeier
Prof. Sonning Bredemeier, Mitbegründer des NIW, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

08.02.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Niedersachsen hofft auf 2 Prozent Plus
Die Wirtschaft in Niedersachsen wird nach Einschätzung von Konjunkturforschern in diesem Jahr etwas stärker wachsen als in ganz Deutschland. Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) rechnent mit einem Wirtschaftswachstum von etwa 2 Prozent.

07.02.2014, NDR
Tauziehen um Geld für Kreise und Kommunen
Debatte zum kommunalen Finanzausgleich in Schleswig-Holstein

06.02.2014, Braunschweiger Zeitung
"Die Region ist bereits Realität"
Politiker und Verwaltungsspitzen diskutieren intensiv, ob die Region Braunschweig neu geordnet werden soll. Tatsächlich ist die Region zwischen Harz und Heide bereits eins. Das behaupten Vertreter aus Wirtschaft und Forschung.
Read more... 

01.02.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Namen
Der frühere Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbands Niedersachsen-Bremen, Michael Sommer (63), ist neues Vorstandsmitglied beim Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung.

17.01.2014, Hannoversche Allgemeine Zeitung
"Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"
Breite Front gegen das Turbo-Abitur beim Bildungskongress von NiedersachsenMetall
Read more...

Further press reports on the education congress of NiedersachsenMetall:
- Neue Presse, 17.01.2014
- Neue Osnabrücker Zeitung, 17.01.2014
- Schaumburger Nachrichten, 17.01.2014
- Weser-Kurier, 17.01.2014

07.01.2014, Neujahrsempfang der Oldenburgischen IHK
Rede des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil
Erwähnung der Konjunkturprognose des NIW für Niedersachsen

weitere Erwähnungen:
- 08.01.2014, Neujahrsempfang der IHK Stade
- 13.01.2014, Jahresauftakt der IHK Hannover
- 14.01.2014, Neujahrsempfang der IHK Braunschweig

2013

20.12.2013, WirtschaftsWoche
Städteranking: In diesen Städten fühlen sich Akademiker wohl
So schillernd Metropolen auch sein mögen, im Wettbewerb um Fachkräfte mit Hochschulabschluss haben mittelgroße Städte die Nase vorn.
Read more... 

27.11.2013, NDR Fernsehen
Kinder-Castings in Kitas
Um den Ansturm bewältigen zu können, führen immer mehr Kitas regelrechte Kinder-Castings durch. Dieses Verfahren ist laut einer Studie aber ein unnötiger Verwaltungsaufwand.
See more...

21.11.2013, Saarbrücker Zeitung
Heute öffentliche Fachtagung über die Finanzbeziehungen der Landeshauptstadt
Grundlage für die Fachtagung bildet ein "Gutachten zur Untersuchung der Finanzbeziehungen zwischen der Landeshauptstadt Saarbrücken, dem Land und dem Regionalverband Saarbrücken".
Read more...

18.11.2013, Schaumburger Nachrichten
"Entweder alle zusammen oder gar nicht!"
Bezugnahme auf die NIW-Bevölkerungsprognose
Read more... 

06.11.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Gebühr schreckt Studenten nicht
Neue Wirtschaftsstudie sieht wenig Veränderung im Ausgabeverhalten

02.10.2013, NDR Fernsehen
Verkehrsministertreffen in Berlin
Die Verkehrsminister der Länder haben in Berlin bei einer Sonderkonferenz über einen milliardenschweren Sanierungsfond für kaputte Straßen geredet. (Beitrag in der Sendung "Hallo Niedersachsen" mit einem kurzen Statement von Prof. Stephan Thomsen)

20.09.2013, The Guardian
Germany's shrinking cities: a view from Salzgitter
Ageing populations, abandoned shops, empty homes – analysts say Germany must act before it becomes full of ghost towns
Read more... 

29.08.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Bis zum 70. noch mal Krisenmanager
Im Rentenalter hat er sich noch einmal eine undankbare Aufgabe aufgehalst. (Zum 70. Geburtstag von Sonning Bredemeier)

22.08.2013, Der Tagesspiegel
Mehr Absolventen in Technikfächern
In den Ingenieurwissenschaften steigt die Zahl der Absolventen um elf Prozent, in Mathematik und Naturwissenschaften um gut zwei Prozent. Die Abbrecherzahlen bleiben trotzdem hoch.
Read more...

21.08.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
NIW erwartet Konjunkturbelebung
Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) rechnet mit einer baldigen Erholung der Wirtschaft.

09.08.2013, Die Welt
Neuer Finanzausgleich stärkt kommunale Selbstverwaltung
Der kommunale Finanzausgleich wird sich in Schleswig-Holstein laut Innenminister Andreas Breitner künftig erstmals an den tatsächlichen Aufgaben orientieren...
Read More... 

07.08.2013, Hamburger Abendblatt
Kiel: Weniger Geld für die Kreise
Gutachten zur Reform des kommunalen Finanzausgleichs sorgt für Protest bei den Landräten - Städte profitieren
Read More... 

05.08.2013, Kieler Nachrichten
Neuer Finanzausgleich: Großstädte sollen gewinnen
Gutachten: Fünf Millionen Euro mehr für Kiel, auch kleinere Gemeinden profitieren

Further press reports on the expertise regarding the development of the municipal fiscal equalization scheme in Schleswig-Holstein:
- Berliner Morgenpost, 05.08.2013
- Kölnische Rundschau, 05.08.2013
- Kieler Nachrichten, 06.08.2013
- Lübecker Nachrichten, 06.08.2013 

08.06.2013, TAZ
Zu stark vom Bauchgefühl geleitet
Die Wissenschaftler Ulrich Vieluf und Stephan Thomsen haben G8- und G9-Schüler verglichen. Sie kommen in Hamburg und Magdeburg zu verschiedenen Ergebnissen.
Read more...

30.05.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Schostok fordert Sanierung von Straßen
Die drei hannoverschen Oberbürgermeisterkandidaten von SPD, CDU und Grünen lieferten sich am Donnerstag  zum zweiten Mal einen Schlagabtausch. Stefan Schostok (SPD), Matthias Waldraff (CDU) und Lothar Schlieckau (Grüne) diskutierten beim Arbeitgeberforum des Verbands Niedersachsenmetall über wirtschaftspolitische Fragen. [...] Zur Einführung ins Thema hielt der Direktor des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Prof. Stephan Thomsen, einen kurzen Vortrag über vier Standortfaktoren, die Hannover attraktiv machen.
Read more...

27.05.2013, SWR 2 Forum
Umsonst gequält
Was machen Schüler nach dem "Turboabitur"?

10.05.2013, CARE konkret
Ein Rentenanspruch für Ehrenamtliche
Ökonom macht Vorschlag für eine Förderung des Ehrenamtes
Read more... (Source: www.carekonkret.net)

02.05.2013, Versicherungsbote
Kommt die Rente für Ehrenamtler?
Gibt es bald eine Rente für Ehrenamtler? Die zusätzliche Rente könnte etwa 140 bis 180 Euro im Monat ergeben. Das fordert NIW-Chef Stephan Thomsen.
Read more... (Source: www.versicherungsbote.de)

30.04.2013, Focus Online
Ökonom fordert Rente fürs Ehrenamt
Engagement soll belohnt werden
Read more...

Further press reports on the proposal of a pension entitlement for honorary activities:
- Bild, 30.04.2013
- Braunschweiger Zeitung, 30.04.2013
- Frankenpost, 02.05.2013
- Goslarsche Zeitung, 30.04.2013
- Neue Presse, 30.04.2013
- Nordsee-Zeitung, 30.04.2013

24.04.2013, Hessische/Niedersächsische Allgemeine HNA.de
Bevölkerungsschwund macht Wasser teuer
Demografische Entwicklung bereitet Versorgern Probleme
Read more...

22.04.2013, Mitteldeutsche Kirchenzeitungen
Die Armen bleiben die Betreuten
Ehrenamt: Immer mehr Menschen engagieren sich in der Kirche – allerdings vor allem aus der Mittelschicht [...] Der Wirtschaftsprofessor Stephan Thomsen schlägt vor, ehrenamtlichen Helfern eine steuerfinanzierte Rente für ihre freiwillige Arbeit zu zahlen.
Read more...

19.04.2013, 02elf Düsseldorfer Abendblatt
Reform des kommunalen Finanzausgleichs: Innenminister Andreas Breitner warnt vor rituatisierten Verteilungskämpfen
Zur Untersuchung des kommunalen Finanzausgleichs in Schleswig-Holstein

18.04.2013, BZ Online
Experte will Rente für Ehrenamtliche
Der niedersächsische Wirtschaftsprofessor Stephan Thomsen schlägt vor, ehrenamtlichen Helfern in Zukunft eine steuerfinanzierte Rente für ihre freiwillige Arbeit zu zahlen.
Read more...

17.04.2013, ERF
Belohnung für freiwillige Hilfe
Wirtschaftsprofessor schlägt Rente für das Ehrenamt vor
Read more...

26.03.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Wer darf über Krippenplätze entscheiden?
Hannoversche Forscher plädieren für zentrale Vergabe
Read more...

25.03.2013, CelleHeute
Meyer stellt Regionalreport vor
Mit dem Regionalreport Niedersachsen 2012 liegt nun der siebte Regionalreport vor. Auf Grundlage ausgewählter Indikatoren und relevnter Datensätze hat das beauftragte Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) in der Publikation die Kernergebnisse aktuell zusammengefasst und übersichtlich dargestellt.
Read more... 

21.03.2013, Bild
Der große Niedersachsen-Report
Geburten - Wohlstand - Jobs

21.03.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Wirtschaftsforscher haben ehrgeizige Pläne
NIW-Chef Thomsen will dem Institut auch überregional mehr Gewicht verleihen

19.03.2013, WDR 5 Politikum
Einfach sparen durch eine Verwaltungsreform
Ein Gespräch mit Dr. Alexander Cordes.

14.03.2013, ZEIT
Schadet G8 den Schülern?
Über die kürzere Schulzeit am Gymnasium wird erbittert gestritten, aussagekräftige Studien gibt es nur wenige

16.02.2013, Hamburger Abendblatt
Das Turbo-Abi: die verkürzte Kindheit
Der Lernstoff seit Einführung von G8 ist der gleiche. Wie sieht der Alltag der Schüler jetzt aus?
Read more...

17.01.2013, ZEIT
Warum Niedersachsen glänzt
Der Wirtschaft in Niedersachsen geht es ausgezeichnet. Das verdankt sie aber nicht dem Boom der Erneuerbaren, sondern vor allem der Autoindustrie.
Read more...

10.01.2013, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Wirtschaft erholt sich wieder
NIW erwartet Wachstum von einem Prozent

10.01.2013, Nordwest-Zeitung
"Wirtschaft im Land belebt sich"
Die niedersächsische Wirtschaft wird sich nach Überzeugung des Forschungsinstituts NIW im laufenden Jahr "leicht beleben".
Read more...

10.01.2013, Saarländischer Rundfunk SR Online
Gutachten empfiehlt "Stadtkreis" Saarbrücken
Ein neues Gutachten schlägt vor, die Stadt Saarbrücken mit dem Regionalverband zu einem "Stadtkreis" zu verschmelzen. So könnten mittelfristig Doppelstrukturen abgebaut werden.

2012

03.12.2012, Süddeutsche Zeitung
Seltener studieren nach G8
Studie bescheinigt Turbo-Abitur negative Effekte

20.11.2012, Neue Osnabrücker Zeitung
Wettlauf um die besten Köpfe hat begonnen
Herbstforum zum Thema Demografie
Read more... (Author: Wilfried Hinrichs)

REGJO 2/2012
Es fehlt eine konsequente Politik
Interview mit Prof. Stephan Thomsen, Leiter des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW) über die wirtschaftlichen Wachstumschancen in Niedersachsen und die Verschuldung der öffentlichen Haushalte.
Read more... (Source: Regjo Niedersachsen/Polygo Verlag)

14.09.2012, Täglicher Anzeiger
Beschäftigung im Weserbergland geht überdurchschnittlich zurück
Forschungsinstitut zeichnet Talfahrt der letzten 15 Jahre nach - und prognostiziert zunehmenden Fachkräftemangel

14.09.2012, Deutschlandfunk, Hintergrund
Turboabi – Schneller im Stoff: Vorteile und Defizite der achtjährigen Gymnasialzeit
Read more... und Listen more...

06.09.2012, RTL aktuell
Rückkehr zum alten System?
Nachrichtenbeitrag zur Gymnasialschulzeitverkürzung

05.09.2012, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Schlechte Mathe-Leistungen wegen "Turbo-Abi"?
Die Verkürzung der gymnasialen Schulzeit von neun auf acht Jahre wirkt sich negativ auf die Leistungen der Schüler im Fach Mathematik aus – und auf ihre Bereitschaft, später Mathematik oder Naturwissenschaften zu studieren. Das hat eine Untersuchung des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW) ergeben.
Read more...

04.09.2012, dradio, Campus und Karriere
Wie gut sind die Turbo-Abiturienten?
Listen more...

16.08.2012, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Schlechtere Mathe-Noten im G8
Es gibt durchaus wissenschaftliche Befunde zu den Wirkungen des Turbo-Abiturs. In der Debatte werden sie jedoch zu Unrecht meist völlig übergangen.
Read more...

03.08.2012, VDI Nachrichten
Wissensvorsprung schmilzt dahin
In den kommenden Jahren werden viele Fachkräfte in den Ruhestand gehen. In Deutschland mehr als in jedem anderen vergleichbaren Land Europas. Angesichts steigender Personalnachfrage in den wissensintensiven Branchen und hohen Studienabbrecherquoten droht Deutschland Boden zu verlieren.
Read more...

29.06.2012, rundblick
In Kürze
Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) rechnet mit einer vorübergehenden Abschwächung des Wirtschaftswachstums in Niedersachsen.

27.04.2012, Leine Nachrichten
Eltern sollen bei Berufswahl helfen
Institut stellt studie zum Übergang von der Schule in den Job vor
Read more... 

20.04.2012, rundblick
NIW-Vergleichsstudie zur Innovationspolitik
Die Stärken und Schwächen Niedersachsens im nationalen und internationalen Vergleich stellt eine jetzt veröffentlichte Studie des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung dar.
Read more... 

14.04.2012, Cellesche Zeitung
Wir werden immer weniger
In dieser Woche hat die Landesregierung einen neuen Alters-Atlas für Niedersachsen vorgestellt.

01.03.2012, CelleHeute
30 Jahre Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung
Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (NIW) feiert heute sein 30jähriges Bestehen.
Read more...


2011

22.12.2011, Hannoversche Allgemeine Zeitung
Konjunktur wird schwächer
NIW erwartete Wachstum von einem Prozent

04.10.2011, Presseinformation des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Prof. Dr. Stephan Thomsen ist neuer wissenschaftlicher Leiter des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW)