Staatssekretärin Honé hat NIW-Gutachten an Landesbeauftragte übergeben

31.03.2014

Die vom NIW im Auftrag der Niedersächsischen Staatskanzlei erarbeitete "Basisanalyse zur Identifizierung spezifischer Handlungsbedarfe für fünf Regionen in Niedersachsen" wurde von Staatssekretärin Birgit Honé in den vergangenen Tagen an die Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung übergeben. Das Gutachten identifiziert anhand statistischer Daten die Stärken und Schwächen der Regionen Braunschweig, Leine-Weser, Lüneburg, Weser-Ems und Südniedersachsen und formuliert daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen.

Das Gutachten besteht aus sechs Einzelbänden - eine Zusammenfassung für ganz Niedersachsen sowie jeweils ein Band für jede Region.

Zum Gutachten

Zur Presseinformation der Niedersächsischen Staatskanzlei

Weitere Informationen auf den Seiten der Niedersächsischen Landesregierung

Weitere Informationen zum Projekt

Zurück