NIW-Forscher präsentieren Forschungsergebnisse bei der EU-Kommission

26.11.2014

Die NIW-Forscher Dr. Malte Sandner und Tobias Meyer sind eingeladen, ihre Forschungsergebnisse zu Gender Issues und Education Policies auf der Konferenz "Counterfactual Methods for Policy Impact Evaluation (COMPIE)" in Rom vorzustellen. Die Konferenz wird vom Joint Research Center der EU Kommission und der Generaldirektion der EU-Kommission "Beschäftigung, Soziales und Integration" veranstaltet. Ziel ist die Diskussion neuester Entwicklungen in den Methoden zur Analyse der Wirkungen politischer Programme und Maßnahmen, mit einem besonderen Fokus auf Beschäftigungs-, Sozial- und Bildungspolitik. Der Workshop steht in enger Verbindung zum Schwerpunkt der Evidenz basierten Politik in der EU-Programmperiode 2014-20.

  • Herr Dr. Sandner hält in der Session "Gender Issues" am 27. November 2014, 14:30 to 16:15, den Vortrag "Effects of Early Childhood Intervention on Maternal Employment, Fertility and Well-Being. Evidence from a Randomized Controlled Trial".
  • Herr Meyer hält in der Session "Education Policies" am 28. November 2014, 14:30 to 16:15, den Vortrag "New Evidence on the Effects of the Shortened School Duration in Germany - An Evaluation of Post-School Education Decisions".

Zurück