Forschungsprojekt zur Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion gestartet

09.10.2015

Das von der VolkswagenStiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im Rahmen des Niedersächsischen Vorab (Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung) geförderte Projekt „Sustainability Transitions in der Lebensmittelproduktion: Alternative Proteinquellen in sozio-technischer Perspektive“ beschäftigt sich mit den Potenzialen für eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung durch die Nutzbarmachung alternativer Proteinquellen. Das NIW wird dabei erforschen, wie Nachhaltigkeitsinnovationen in der Lebensmittelproduktion entstehen und wie sie sich im Produktionsnetzwerk durchsetzen. Es ist das Ziel, die betrieblichen Fähigkeiten für Nachhaltigkeitsinnovationen und damit verbundene betriebliche und regionale Potenziale für Lernprozesse zu beschreiben und zu erklären. Zum 01. Oktober 2015 wurde Herr Arne Bünger als Mitarbeiter in dem dreijährigen Projekt eingestellt. Er ist Absolvent des Masterstudiengangs Wirtschaftsgeographie an der Leibniz Universität Hannover. PD Dr. Daniel Schiller leitet das Forschungsprojekt am NIW.

Zurück