Direktor des NIW schlägt Rentenanspruch für ehrenamtliches Engagement vor

05.11.2012

DRK-Landesverband Niedersachsen, Pressemitteilung 29/2012, 03.11.2012

Der Direktor des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW), Prof. Stephan Thomsen, analysierte als Gastredner auf der 65. Ordentlichen Landesversammlung in seinem Vortrag die Situation für das Ehrenamt im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel. Seine Schlussfolgerung aus Bevölkerungs- und Mitgliederentwicklung: Die Bereitschaft für freiwillige Tätigkeit steigt in der Zukunft an. Jedoch brauchen die Ehrenamtlichen eine bessere steuerliche Absetzbarkeit der Leistungen. Ein Rentenanspruch, der auch gespendet werden kann, ist eine Anregung, die der DRK-Landesverband Niedersachsen gemeinsam mit dem NIW in die gesellschaftliche Diskussion einbringen möchte.

Zur Pressemitteilung auf den Seiten des DRK-Landesverbands Niedersachsen.

Zurück