Prof. Dr. Stephan L. Thomsen



Professor Thomsen ist W3-Professor für Angewandte Wirtschaftspolitik an der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind einerseits die empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie, insbesondere die angewandte Ökonometrie, Mikroökonometrie und (mikro)ökonometrische Evaluation. Andererseits beschäftigt er sich mit Fragen der Arbeitsmarkt- und Bildungsökonomik, vor allem im Bereich der Evaluation von Politikreformen, zum Humankapitalaufbau, zur Migration und zur sozialen Sicherung. In weiteren Funktionen ist er Research Associate am ZEW Mannheim, Research Fellow des IZA Bonn und Mitglied der Lenkungsgruppe der Expertenplattform Demographischer Wandel im Land Sachsen-Anhalt. Er studierte Volkswirtschaftslehre (Dipl.-Volksw., 2001) an der Universität Frankfurt am Main und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Frankfurt am Main und Hagen (Dipl.-Kfm., 2004). Von 2001 bis 2006 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie an der Universität Frankfurt am Main tätig, und wurde im Jahr 2006 promoviert. Im Anschluss war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZEW Mannheim im Forschungsbereich "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung" tätig. Von August 2007 bis September 2011 war er Stiftungsjuniorprofessor für Arbeitsmarktökonomik an der Universität Magdeburg. Im Juli 2011 lehnte er einen Ruf auf einen W3-Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre an der Universität Magdeburg ab und nahm das gemeinsame Angebot von NIW Hannover und der Leibniz Universität Hannover zum Oktober 2011 an. Von Oktober 2011 bis Juni 2016 war er Direktor und Vorsitzender des Vorstands des NIW Hannover.

Projekte

Publikationen

Vorträge

Can We Use Young People's Human Capital More Efficiently? The Effect of a Reduced and Intensified High School Duration on Labor Market Entry, Annual Conference of the Canadian Economics Association (CEA), Ottawa, 04.06.2016

The Declining Wages of Qualified Job Market Entrants in Germany, Annual Conference of the Italian Association of Labour Economists, Cagliari, 17.09.2015

Kosten und Nutzen von Prävention in der ökonomischen Analyse, Eröffnungsvortrag und Plenumsvortrag beim 20. Deutschen Präventionstag, Frankfurt am Main, 08.06.2015

Comments on Margret Sterrenberg: Equal chances by the second educational pathway (zweiter Bildungsweg)? – Labor market returns after a late higher education qualification, NEPS Abschlusskonferenz, Bamberg, 15.12.2014

Comments on Enzi, Schwerdt, and Wößmann: Determinants of teacher effectiveness – Within-student between-subject evidence from Germany, NEPS Abschlusskonferenz, Bamberg, 15.12.2014

Das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung, Arbeitskreis "Wirtschaft, Arbeit und Verkehr" der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hannover, 02.12.2014

Region Hannover: Stärken und Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort, SPD Unterbezirk Region Hannover – Arbeitsgruppe „Forum Arbeit und Wirtschaft“, Hannover, 11.09.2014

School-Track Environment or Endowment: What Determines Different Other-Regarding Behavior Across Peer Groups?, Annual Conference of the Canadian Economics Association (CEA), Vancouver, 30.05.2014

School-Track Environment or Endowment: What determines different other-regarding Behavior acros Peer-Groups?, Annual Meeting of the Society of Labor Economists (SOLE), Arlington, Virginia, 03.05.2014

Are 12 Years of Schooling Sufficient for Preparation for Tertiary Education? - Evidence from the Reform of Secondary School Duration in Germany, Bildungsökonomischer Ausschuss des Vereins für Socialpolitik, München, 13.03.2014

Schulzeitverkürzung und Doppelabitur: Erwartungen, Effekte und offene Fragen, Landesvorstand des Wirtschaftsrates der CDU in Niedersachsen, Hannover, 27.08.2013

Schulzeitverkürzung und Doppelabitur: Ergebnisse der Reform in Sachsen-Anhalt, Rotary Club Hannover-Eilenriede, Hannover, 21.08.2013

Demographischer Wandel in Niedersachsen: Herausforderungen für den Mittelstand, Landesdelegiertentag der MIT in Niedersachsen, Osnabrück, 14.-15.06.2013

Right-Wing Extremism and the Well-Being of Immigrants, IZA Migration Meeting, Jerusalem, 05.06.2013

Demografie und Ehrenamt: Analyse und Strategie, Gemeinsame Sitzung des DRK-Präsidialrates mit der VG Bund, Berlin, 30.05.2013

Der Wirtschaftsstandort Hannover, Arbeitgeberforum 2013, Hannover, 29.05.2013

Ehrenamt und demographischer Wandel, Frühjahrsempfang der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Hannover, 16.04.2013

Right-Wing Extremism and the Well-Being of Immigrants, Norface Migration Network Conference, London, 13.04.2013

Schulzeitverkürzung und Doppelabitur: Ergebnisse der Reform in Sachsen-Anhalt, Forschungskolloquium des HIS-Instituts für Hochschulforschung, Hannover, 15.01.2013

Teilnahme an der Podiumsdisskussion "Verlorene Kindheit? Der Einfluss von Leistungsdruck auf Familien und Kinder", Glockseeschule Hannover, 28.11.2012

Teilnahme an der Projektsitzung zur Vorstellung der Studienergebnisse zur "Evaluation von Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitleben", Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin, 26.11.2012

Ehrenamt und Demographischer Wandel, Mitgliederversammlung des DRK-Landesverbandes Niedersachsen, Hannover, 03.11.2012

Schulzeitverkürzung und Doppelabitur: Erwartungen, Effekte und offene Fragen, Rotary Club Leineschloss, Luisenhof, 15.10.2012

Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Schaufenster E-Mobilität" im Rahmen der 4. Metropolversammlung, Metropolregion, Wolfsburg, 21.09.2012

Vorstellung des NIW, CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, 18.09.2012

Schulzeitverkürzung und Doppelabitur: Erwartungen, Effekte und offene Fragen, Rotary Club Hannover, 02.08.2012

The Development of Other-Regarding Preferences during Childhood and Adolescence, Annual Conference of the Canadian Economics Association (CEA), Calgary, 08.06.2012

Heterogeneous Returns to Personality - The Role of Occupational Choice, Annual Meeting of the Society of Labor Economics (SOLE), Chicago, 05.05.2012