Lothar Hübl an der Universität Hannover 1966 bis 2006 - Eine Spurenlese

NIW Vortragsreihe Band 15

Ertel, Rainer, Wolfgang Meyer und Sven Twelemann

Hannover, April 2006




Dieser kleine Band hat sich die Spurenlese zur Aufgabe gemacht, d. h. er will Spuren der Tätigkeit von Prof. Dr. Lothar Hübl an der Universität Hannover aufzeigen. Bei dieser Spurenlese haben es die Autoren zum Glück recht einfach. Sie müssen nicht in die Ferne schauen, und für die Interpretation der Spuren braucht es nicht den Scharfsinn und die Erfahrung von Karl Mays Helden des Wilden Westens. Die Spuren, die Lothar Hübl in den 40 Jahren seiner Arbeit an der Universität Hannover hinterlassen hat, sind ganz deutlich zu erkennen, z. B. als Beiträge zur wissenschaftlichen Forschung oder als Gutachten im Rahmen der Politikberatung. Sie manifestieren sich ganz besonders aber auch in den Personen, die von ihm ausgebildet wurden, Studierende wie Doktoranden, oder wirken fort in den Institutionen wie dem NIW, die er in leitendender Funktion mitgestaltet hat.

Zurück